Bearbeitungsgebühren der Banken

Fordern Sie von Ihrer Bank zu Unrecht geforderte und gezahlte Bearbeitungsgebühren zurück!

Der Bundesgerichtshof hat erneut in zwei Urteilen bestätigt, dass bei Verbraucherkreditverträgen es für Banken unzulässig ist, Bearbeitungsgebühren zu fordern. Dies wurde in der Vergangenheit von nahezu allen Banken missachtet und es wurden Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt.

Diese Gelder können Sie nun zurückfordern. Der BGH hat auch festgestellt, dass hier eine 10-jährige Verjährungsfrist gilt. Das heißt, sämtliche Verbraucherkredite, die nach dem 01.01.2004 abgeschlossen worden sind, können dahingehend untersucht werden, ob Bearbeitungsgebühren dort enthalten sind, auch wenn Sie die Kredite schon vollständig zurückgezahlt haben. Diese Bearbeitungsgebühren können Sie zurückfordern, wobei wir auf die Verjährungsfrist per 31.12.2014 für die in 2004 abgeschlossenen Verträge hinweisen.

BGH XI ZR 348/13
BGH XI ZR 17/14

Wir haben bereits in zahlreichen Fällen Kunden erfolgreich unterstützt, die die Bearbeitungsgebühren von ihren Banken zurückfordern.

Zögern Sie nicht, uns zu mandatieren, wir werden Sie korrekt und erfolgreich beraten.

Bastian Trotzki

Wolfgang D. Götz

Kommentare sind geschlossen.